Beiträge aus »GTS«

Das gewonnene Jahr… – FSJ im Sport im Ganztag – Deine Chance in der Regenbogenschule in Sinzig

Wenn Du …

  • an Sport und Bewegung interessiert bist,
  • gerne mit Kindern und Jugendlichen arbeitest,
  • Praxiserfahrungen und praktisches Know-How sammeln willst,
  • Einblicke in das Berufsfeld Lehramt oder Pädagogik allgemein erhalten möchtest
  • neue Erfahrungen sammeln und deine eigenen Fähigkeiten kennen lernen willst
  • sinnvoll die Wartezeit auf einen Ausbildungs- oder Studienplatz nutzen möchtest,

… dann ist ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Sport im Ganztag genau das Richtige!

Das FSJ im Sport bietet dir die Möglichkeit, aktiv mit Kindern und Jugendlichen im Bereich Sport und Bewegung und an einer Schule zu arbeiten. Es bietet u.a. den Erwerb einer Übungsleiterlizenz sowie fachlicher und sozialer Kompetenzen, die später im Berufsleben hoch geschätzt werden.

An der Regenbogenschule in Sinzig sind regelmäßig FSJ-Plätze zum 01.08.2014 zu besetzen. Bitte melden Sie sich frühzeitig unter folgender Telfonnummer: 02642/994511 oder schreiben sie eine Email an: ihlenfeld@regenbogenschule-sinzig.de .

 

 

Ein FSJ im Sport im Ganztag ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr für Jugendliche von 17-27 Jahren. Ziel ist es, bei interessierten Jugendlichen die Übernahme von Verantwortung zu fördern und einen Einblick in die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu erhalten.
Für Jugendliche hochinteressant, die später in einem sozialen, pädagogischen Berufsfeld tätig werden möchten, Sport/Sportmanagement bzw. auf ein Lehramt studieren wollen oder grundsätzlich mit Kindern und Jugendlichen arbeiten möchten.

Mögliche Aufgabenbereiche des FSJlers in der Ganztagsschule:

  • Hospitation/Unterstützung im Sportunterricht und anderen Fächern
  • Bewegungsangebote in Pausen
  • Bewegungsangebote im Ganztagsbereich (AG´s)
  • Veranstaltungen, Projektwochen, Wettkämpfe
  • Fahrten, Wandertage, Ausflüge
  • Hausaufgaben- und Mittagessenbetreuung
  • Spiel und Spaßangebote
  • Wettkämpfe usw.

 

Daten und Fakten
Beginn:         01.08. (Mindestalter 17 Jahre)
Dauer:           12 Monate
Arbeitszeit:    39 Stunden pro Woche
Urlaub:          26 Urlaubstage
Seminare:     25 Seminartage (incl. Übungsleiter-C-Lizenz)
Vergütung:   derzeit 350 Euro Taschengeld pro Monat plus Fortzahlung des Kindergeldes
Weiteres:       Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge durch die Sportjugend,  Anerkennung von zwei Wartesemestern für Studienbewerbung, Anrechnung des FSJ´s als Praktikum, Anrechnung als praktisches Jahr zur Erreichung der Fachhochschulreife

Online-Bewerbung mit allen Unterlagen an die Sportjugend. fsj@sportjugend.de

Infos und alle Einsatzstellen: www.sportjugend.de

Ergebnisse der Elternumfrage zum Thema GTS

 

„Wie wird die Ganztagesschule von den Eltern wahrgenommen?“

Interessante Hinweise hierzu liefern die Ergebnisse der im letzten Schuljahr durchgeführten Elternumfrage zum Thema GTS.
Die Ergebnisse wurden bei der Lehrerkonferenz im September 2013 vorgestellt:
Elternumfrage zum Thema GTS (pdf)

Start Ganztagssschule – AG -Einteilung

Eine Woche nach Schulbeginn wird nun auch die Ganztagschule endlich starten.

Zum Ende des vergangenen Schuljahres haben alle unsere Ganztagskinder mit ihren Eltern die breit gefächerten AG- Bereichsangebote studiert und für vier Bereiche Interesse bekundet.

Wie üblich stellten sich einige KollegInnen in der ersten Ferienwoche der Herausforderung die bestmögliche AG- Einteilung unter Berücksichtigung der Wunschzettel zu erzielen.

Dabei fiel es auf, dass es zu Überschneidungen verschiedener Wunsch- AG’s kam.

Konkret heißt das z.B.:
• Die ‚Erste- Hilfe- AG’, die ‚Englisch- AG‘ und die ‚Fußball- AG‘ finden alle am Montag statt. Wer also diese AG’s als Wunsch angegeben hatte, konnte nur einer AG zugeteilt werden.
• Einige AG‘s sind aus pädagogischen und/ oder organisatorischen Gründen nur für die Klassestufen 1/2 bzw. 3/4 im Angebot.

Um die Auswahl besser gewährleisten zu können, werden wir für das nächste Schuljahr die Fragebögen anders differenzieren.

Wir hoffen, dass wir hier die Entstehung und die Ursachen einer eventuellen Diskrepanz zwischen Wunsch- AG und AG- Zuteilung deutlich machen konnten und dies so auf mehr Verständnis bei Schülern und Eltern trifft.

Für eventuelle Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

RegenbogenLogo.gif