„RBS-Gelbwesten“ freuen sich auf ihren Einsatz

„Endlich sind wir richtige Streitschlichter!“, jubeln die frisch ausgebildeten Pausenhelfer der Regenbogenschule Sinzig. Gerade jetzt kurz nach den Sommerferien haben zwanzig Schülerinnen und Schüler der aktuellen vierten Klassen ihre einjährige Ausbildung mit einer erfolgreichen Abschlussprüfung bei Lehrerin Elisabeth Schönberg in der Streitschlichter-AG absolviert. Gemeinsam mit den aufsichtsführenden Lehrkräften sorgen sie nun für einen geregelten Ablauf in den Pausen der Grundschule, indem sie für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler ebenfalls als Ansprechpartner zur Verfügung stehen, bei Kummer andere Kinder trösten und etwaige Streitigkeiten friedlich lösen. Um im Bedarfsfall auf dem großen Schulhof schnell wahrgenommen werden zu können, trägt jeder Streitschlichter ein orangenes Regenbogenschulshirt sowie eine gut sichtbare „Gelbweste“. Immer zwei der zwanzig neuen Streitschlichter können auf dem Pausenhof selbst aufgesucht werden und zwei weitere beziehen ihren Posten für in Ruhe zu führende Gespräche in dem dafür eigens eingerichteten Streitschlichterraum. Angesprochen auf die Beweggründe der frisch ausgebildeten Streitschlichter, diesen verantwortungsvollen Schülerjob zu übernehmen, meint Frau Schönberg: „Konflikte gehören zu unserem Leben mit dazu und es geht uns in der AG nicht darum, dass Streit komplett vermieden wird. Wir richten unseren Fokus viel mehr darauf, „wie“ gestritten wird und wie eine Gesprächs- und Streitkulturzum friedlichen, gewaltfreien Miteinander aufgebaut werden kann. Damit leisten unsere Streitschlichter eine großartige Arbeit für unsere Schulgemeinschaft!“ In diesem Sinne danken bereits jetzt alle am Schulleben Beteiligten den AG-Teilnehmern für ihr Engagement und wünschen ihnen viel Erfolg bei ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit!

RegenbogenLogo.gif