Jahresarchiv für 2016

Sankt Martinszug der Regenbogenschule Sinzig

Bei Anbruch der Dunkelheit zogen die Schülerinnen und Schüler der Regenbogenschule Sinzig wie jedes Jahr singend mit Ihren selbstgebastelten Laternen los, um mit dem Sankt Martin hoch auf seinem Pferd, die großen und kleinen Straßen der Sinziger Innenstadt zu beleuchten. Unzählbare Mitmenschen schlossen sich dem Lichterzug an. Viele Anwohner ließen in ihren Häusern und Wohnungen die Lichter aus und schmückten die Fensterbänke mit Laternen und Kerzen.

Auf trockenem Fuß gelang ein krönender Abschluss am St. Martinsfeuer auf der Jahnwiese. Anschließend wurde den Schülerinnen und Schülern in ihren Klassen die Weckmänner stellvertretend durch die Lehrer und Lehrerinnen übergeben.

Durch die vielen helfenden Hände konnte anschließend wie jedes Jahr auf dem Schulhof ein Umtrunk stattfinden. Mit Glühwein, Kinderpunsch, Kaltgetränken und Würstchen verweilten viele Besucher, Eltern, Lehrer, Schüler und Schülerinnen auf dem Schulgelände und ließen den St. Martinsabend angenehm ausklingen. Zusätzlich danken wir auch den Musikkapellen, die wie eh und je mit viel Wohlgefallen den St. Martinszug durch die Innenstadt musikalisch begleiteten. Großer Dank geht auch an die Feuerwehr, die beim Martinsfeuer immer im Einsatz ist.

SEB Claudia Pörzgen thumb_img_6734_1024

thumb_img_4629_1024

Elternbrief zur Verkehrssicherheit vom 8/11/2016

Liebe Eltern,

aus aktuellem Anlass weise ich Sie in diesem Elternbrief auf einige wichtige Dinge hin, die bei Fahrten mit dem Fahrrad zur Schule aber auch zu Fuß unerlässlich sind.

  1. Jetzt fängt die dunkle Jahreszeit an und leider stellen wir immer wieder fest, dass Kinder mit mangelhafter, schadhafter oder sogar ohne Fahrradbeleuchtung zur Schule kommen. Auch die Kleidung vieler Kinder ist nicht mit Leuchtreflektoren ausgerüstet. Bitte bringen Sie an der Kleidung und am Schulranzen Ihrer Kinder entsprechende Reflektoren oder Leuchtstreifen an und sorgen Sie dafür, dass die Fahrradbeleuchtung intakt ist.

 

  1. Das gleiche gilt für das Tragen des Fahrradhelms. Manche Kinder befördern den Helm auf dem Fahrrad (Lenker, Gepäckträger), aber nicht auf dem Kopf. Andere Kinder kommen ganz ohne Helm mit dem Fahrrad zur Schule. Die Unfallgefahr und die Gefahr ernster Kopfverletzungen steigt dadurch immens. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder verkehrssicher ausgerüstet sind, wenn Sie morgens zur Schule gehen oder fahren.

In diesem Zusammenhang hat die Polizeiinspektion Remagen darauf hingewiesen, dass viele Schüler auch in Sinzig die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen nicht beachten, die in der Schule gelernten und geübten Verhaltensweisen im Straßenverkehr nicht umsetzen und Verkehrsregeln sowie Verkehrsschilder missachten.

Wir setzen daher voraus und erwarten von Ihnen, dass Sie mit Ihren Kindern nochmals über das Verhalten im Straßenverkehr sprechen, bevor Sie Ihnen erlauben, mit dem Fahrrad zur Schule zu fahren. Wir werden in der Schule in nächster Zeit verstärkt kontrollieren, ob die Kinder morgens mit verkehrssicheren Fahrrädern und Helmen zur Schule kommen. Sollte dies nicht der Fall sein, dürfen sie am Nachmittag oder Mittag nicht mehr mit dem Fahrrad nach Hause fahren, sondern müssen es von den Eltern in der Schule abholen lassen.

 

 

 

Bitte weisen Sie Ihre Kinder auch nochmals darauf hin, so wie wir es in der Schule regelmäßig machen, dass sie ihre Fahrräder im Fahrradkeller abstellen und dort aber auch abschließen bzw. anketten sollen. Der Fahrradkeller wird morgens um 6.45 Uhr geöffnet und nachmittags um ca. 16.15 Uhr geschlossen. In der Zeit dazwischen steht er offen, da zwischendurch immer wieder Kinder wegen Krankheit etc. die Schule verlassen und ihr Fahrrad mitnehmen, später zur Schule kommen oder ihr Fahrrad für die Übungseinheiten mit der Jugendverkehrsschule brauchen. Es ist daher unerlässlich, dass abgestellte Fahrräder auch mit einem guten Fahrradschloss abgeschlossen werden. Häufig kommen Kinder mit defekten Fahrradschlössern in die Schule, die die sichere Unterbringung verhindern. Bitte statten Sie die Fahrräder Ihrer Kinder daher mit stabilen und funktionierenden Fahrradschlössern aus und erziehen Sie Ihr Kind zu einem verantwortungsvollen Umgang damit.

 

Liebe Eltern, der Verkehrserziehungsunterricht in der Schule kann nur dann gelingen, wenn Sie die Umsetzung der Regeln auch von zuhause einfordern und Ihre Vorbildfunktion als Eltern im Straßenverkehr ernst nehmen. Ich appelliere daher an Sie, im Sinne der Sicherheit Ihrer Kinder besonderen Wert auf die Ausstattung von Fahrrädern und Rollern zu legen, ggf. die Nutzung zu untersagen, Verkehrsregeln und deren Beachtung zu überwachen und so die schulische Arbeit zu unterstützen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

(Elke Esper)

Rektorin

 

Regenbogenschule Sinzig rüstet sich gemeinsam für den Martinszug

Auch in diesem Jahr fand zur Freude der Schulgemeinschaft wieder ein Martinsgottesdienst in der Schule statt. So gedachte auch heute die Schulgemeinschaft der Regenbogenschule in zwei Gottesdiensten der Legende des ‚Heiligen St. Martin‘.

gd1

gd2

 

Gemeinsam mit Pfarrer Thieser wurde jeweils ein Gottesdienst für die Klassenstufe 1/2 und die Klassenstufe 3/4 vorbereitet. Zwei Kollginnen trugen dieses Mal die Martinslegende aus der Sicht des Martinsmantels vor. Abschließend segnete Pfarrer Thieser die in diesem Jahr im Klassenverband gestalteten Laternen und wünschte allen für den 10/11/2016 einen schönen Martinszug.

 

Gebastelt wurden die Laternen zum großen Teil mit der Unterstützung der Elternschaft bereits am vergangenen Samstag. Wieder sind viele originelle Fackeln entstanden.

lat1 lat2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

lat3 lat4 lat5 lat6 lat7  lat9 lat10 lat11

 

lat12 lat13

--> -->
RegenbogenLogo.gif