Starker Auftritt der Regenbogenschule Sinzig beim Tennis-Vielseitigkeitswettbewerb 2017

Tennis4

 

Am Morgen des 16. November 2017 wurde der Schultennis-Vielseitigkeitswettbewerb des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz ausgetragen. Dazu fanden 10 Grundschulen mit mehr als 100 Kindern aus dem gesamten Kreis Ahrweiler den Weg in die große Rhein-Ahr-Halle-A in Sinzig, darunter die Grundschulen aus Remagen, Bad Breisig und Burgbrohl. Für die Regenbogenschule gingen 11 Kinder aus allen 3. und 4. Klassen an den Start (8 Jungen und 3 Mädchen), die in einem zweimaligen Auswahlverfahren durch den Sportlehrer Herr Beck ihr Können bereits in der heimischen Jahnhalle unter Beweis stellten.

In zwei Dreiergruppen und einer Vierergruppe (Löwen-, Elefanten- und Kängurugruppe) wurden die Vorrunden-Übungen Eierlauf, Torschuss, Schießstand und Low-T-Ball durchgeführt, um sich schon dort möglichst viele Punkte und damit eine gute Gesamtplatzierung zu ergattern. In der anschließenden Hauptrunde hatten die Regenbogenschüler schließlich die Möglichkeit, in der starken Löwengruppe um den Gesamtsieg in der Spitzengruppe zu spielen. Bei den Übungen Tennis-Hockey, Abpraller, Fächerlauf und Low-T-Ball schenkten sich die bis dahin besten drei Schulmannschaften nichts, wodurch es bis zum Schluss spannend blieb.

Am Ende ergab sich ein für den Veranstalter noch nie dagewesenes Resultat: Alle drei Teams in der führenden Gruppe (die Grundschulen aus Grafschaft-Ringen, Dernau und Sinzig) schlossen den Wettbewerb punktgleich ab und teilten sich somit den 1. Platz. Dieser Erfolg wurde nach großem Jubel in der Halle mit einer Urkunde für die Schule sowie mit Urkunden für Teilnehmer geehrt.

 

Tennis1

Tennis2

Tennis7

Tennis6

Regenbogenschule: Vorbereitungen auf das Martinsfest laufen auf Hochtouren

Schon nach den Herbstferien ging es los – alle waren besonders emsig und aufgeregt… Worum geht’s?

Zum einen: Die Planung und Durchführung des Martinsgottesdienstes durch Pfarrer Thieser, der heute (6. November) bei uns in der Schule war. Er sprach mit den Kindern über verschiedene Möglichkeiten, wie jeder von uns für andere Menschen ein Licht der Hoffnung sein kann oder wie jeder Trost und Beistand spenden kann. Sehr erfreut zeigte sich der Geistliche über die vielen individuellen Ideen, die die Kinder vortrugen.

Natürlich wurden auch zum Thema passende Martinslieder gesungen. Eine besondere Ehre ist es für die Schüler, wenn sie die Fürbitten vorlesen dürfen.

 

Zum anderen: Um das Basteln der Laternen!

Schon frühzeitig begannen im Kollegium die diversen Planungen, denn es muss ja rechtzeitig das Material für die ausgewählte Laterne bestellt oder gekauft werden. Dabei stellt sich immer wieder die Frage: Kleistern oder kleben!?

Im Folgenden sehen Sie die abermals wunderschönen Bastelergebnisse der Kinder der Regenbogenschule in Sinzig:

 

1a Schildkröten- Laternen

Martin1a

Martin 1a1

 

1b Marienkäfer- Laternen

Martin1b

1c Kunterbunt- Laternen

Martin 1c

1d

Martin 1d2

2a Gänse- Laternen

Martin 2a

2b Känguru- Laternen

Martin2b

2c Martinsfeuer- Laternen

Martin 2c

2d Gespenster- Laternen

Martin 2d

2e Schaf- Laternen

Maertin2e

3a Minion – Laternen

Martin 3a

Martin3a2

3b +  d  Hexen- Laternen

Martin3b+3d

3c Tigerenten- Laternen

Martin 3c

 

4a + 4b

Martin 4c+b

 

4c – James Rizzi Laternen

Martin 4c2

Martin4c1

4d Gespenster- Laternen

Martin 4d

Martin 4d1

4e Fledermaus- Laternen

Martin4e 2

 

Martin4e

Und das auch noch: Die Schülerinnen und Schüler haben mit dem Verkauf der Martinslose begonnen. Mit der tatkräftigen Unterstützung des Fördervereins und der Organisation des Martinsfestes am 9. November wird der Heilige St. Martin wieder angemessen gefeiert und geehrt werden!

DANKE an alle Helfer!

 

Zu guter Letzt:

Impressionen vom Martinszug

Martin Martin2 Martin3Martin

Regenbogenschule Sinzig — Schuljahr 2017/2018 — 26.10.2017 — Elternbrief Nr. 1

Liebe Eltern,

in diesem ersten Elternbrief informiere ich Sie über Neuigkeiten und anstehende Termine an unserer Schule, wiederhole aber auch aus gegebenem Anlass wichtige Regelungen, die bereits bekannt sind.

Im Schuljahr 2017/18 haben wir 18 Klassen mit insgesamt 391 Schülerinnen und Schülern an der Regenbogenschule eingerichtet.

Auch in diesem Jahr hat es wieder einige personelle Veränderungen an unserer Schule gegeben. Neu im Kollegium der Regenbogenschule ist Frau Christina Becker, die die Klassenleitung der Klasse 4b  übernommen hat. Ebenfalls neu im Team der Regenbogenschule sind auch unsere FSJlerin  Frau Antonia Bartz sowie unsere Anerkennungspraktikantin Frau Tamara Hölger. Außerdem gehören Herr Thomas Enke und Herr Carsten Drüke als PES-Kräfte für kurzfristige Vertretungsfälle zu unserem erweiterten Kollegium.

Allen Lehrkräften sowie den außerschulischen Kräften wünschen wir einen guten Start und viel Freude bei ihrer Arbeit mit den Kindern.

Nachstehend finden Sie eine Liste der Klassen und Klassenleitungen an unserer Schule. Die Klassenstärke basiert auf den Zahlen zum Statistikstichtag. Sie kann sich bis zur Ausgabe des Elternbriefes allerdings schon wieder verändert haben:

Klasse Klassen-

stärke

Klassenleitung
1a 21 Frau Knauf
1b 22 Frau Walterscheid
1c 20 Frau Deeken-Uhle
1d 21 Frau Nothbaum
2a 21 Frau A. Schmitz
2b 23 Frau Rautenberg
2c 21 Frau Leimkühler
2d 22 Frau Kissrow
2e 22 Frau Waltemathe
3a 24 Herr Beck
3b 24 Frau Schürmann
3c 24 Frau Ritter
3d 22 Frau Stauff
4a 20 Frau Weber
4b 19 Frau Becker
4c 21 Frau Nitsche
4d 21 Frau Gallrein
4e 23 Frau R. Schmitz

 

Nachstehend erhalten Sie eine Übersicht über die Taktung des Unterrichtes an unserer Schule während des Vor- und Nachmittages.

Taktung des Unterrichsvormittages seit dem Schuljahr 2016/17

Zeit Inhalt
  7.50    –     8.00 Offener Anfang
  8.00    –     9.10 1. Unterrichtsblock
  9.10    –     9.30 1. Pause
  9.30     –    9.40 Betreutes Frühstück
  9.40     –  10.50 2. Unterrichtsblock
10.50     –  11.10 2. Pause
11.10     –  12.00 3. Unterrichtsblock
12.00     –  12.10 3. Pause
12.10     –  13.00 4. Unterrichtsblock

Ganztagsbereich

12.10    –  13.00 Mittagessen für Klassen  1 / 2  , anschließend Ruhe-, Spiel- und Bewegungszeit bis   14.00 Uhr
13.00     – 14.00 Mittagessen für Klassen  3 / 4 ,  anschließend Ruhe-, Spiel – und Bewegungszeit bis  14.00 Uhr
14.00     –  15.00 Lernzeit für die Klassen    1 / 2

AG- Zeit für die  Klassen   3 / 4

15.00      – 16.00 AG- Zeit für die Klassen    1 / 2

Lernzeit für die Klassen    3 / 4

 

Betreuungs- und Hilfsangebote

100 Kinder nehmen das Angebot der Ganztagsschule (GTS) wahr und sind daher von Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr in der Schule.

Daneben besteht aber für angemeldete Kinder auch weiterhin das Angebot der Betreuenden Grundschule mit folgenden Betreuungszeiten:

Montag bis Freitag                 7.00 Uhr bis   7.50 Uhr  

Montag bis Donnerstag      12.10 Uhr bis 14.00 Uhr 

Freitag                                     12.10 Uhr bis 16.00 Uhr

Der Unkostenbeitrag für die BGS beträgt zurzeit 22,00 € pro Monat. Bitte teilen Sie den Betreuerinnen im Aufgabenheft mit, wenn Ihr Kind einmal nicht in die BGS gehen soll oder früher nach Hause geht. Nur auf Aussage des Kindes dürfen wir es nicht früher nach Hause schicken.

Die Teilnahme an der GTS ist kostenlos. Lediglich der Preis für das warme Mittagessen in Höhe von 3,40 € pro Essen muss von den Eltern bezahlt werden. Allerdings können die Kinder aus der GTS auch ihr Essen von zuhause mitbringen. Aus gegebenem Anlass und nach Rücksprache mit den Übermittagsbetreuerinnen weise ich aber darauf hin, dass die Eltern dieser Kinder auf eine ausreichende Versorgung für den Vormittag und den Nachmittag achten müssen. Nicht immer haben die Kinder genügend Essen dabei. Eltern, die eine Bezuschussung für das warme Mittagessen benötigen, können diese bei der Kreisverwaltung Ahrweiler beantragen.

Hausaufgabenhilfe für Halbtagskinder der Klassen 1 und 2 mit Migrationshintergrund

Die Hausaufgabenhilfe für Halbtagskinder der Klassenstufe 1 und 2 mit Migrationshintergrund findet auch in diesem Schuljahr wie gewohnt und zu den bekannten Bedingungen statt.

Aufgabenhefte

Wir bitten nach wie vor alle Eltern, täglich die Hausaufgabenhefte ihrer Kinder zu kontrollieren und zu unterschreiben, auch wenn die Kinder vermeintlich wissen, was ihre Hausaufgabe ist. Leider stellen wir immer wieder fest, dass viele Eltern die Hausaufgabenhefte nicht unterschreiben. Häufig befinden sich aber im Hausaufgabenheft noch wichtige Hinweise bezüglich Klassenarbeiten (Termine) oder Mitteilungen der Lehrkräfte. Wir bitten Sie daher dringend um die tägliche Kontrolle und Unterschrift. Nur so wissen wir, dass Sie die Einträge gelesen haben. Bitte nutzen Sie das Hausaufgabenheft auch als Mitteilungsheft für die Klassenlehrerin oder die Betreuungskräfte.

 

Termine

Wie bereits angekündigt findet in diesem Jahr in Absprache und mit Zustimmung des Schulelternbeirates  ein ganztägiger Elternsprechtag am 18. Dezember 2017 statt. An diesem Tag haben die Kinder keinen Unterricht. Eltern, für die sich dadurch ein nicht lösbares Betreuungsproblem ergibt, bitte ich um Rückmeldung im Schulbüro. Die Vergabe der Sprechzeiten für den Elternsprechtag erfolgt durch die Klassenlehrerinnen / Klassenlehrer zu gegebener Zeit.

Da am Elternsprechtag voraussichtlich viele Eltern in der Schule sind, legen wir dann auch die Fundstücke, die sich angesammelt haben, in der Eingangshalle aus. Es handelt sich hierbei hauptsächlich um teilweise neuwertige Kleidungsstücke und Sportsachen, aber auch Brotdosen, Haarreifen, Zahnspangen und sonstige Dinge, die sich über Monate angesammelt haben und zwar von Eltern vermisst, aber leider nicht immer von Kindern gesucht oder erkannt werden .

Alle Kleidungsstücke, die am 18.12. nicht abgeholt werden, verteilen wir im Anschluss an die Aktion an Kinder unserer Schule und an bedürftige Flüchtlingskinder. 

 

St. Martin

Am 09.11.2016 findet der diesjährige Martinszug statt. Wir treffen uns mit den Kindern wie gewohnt um 17.15 Uhr auf dem Rathausplatz, von wo aus sich der Zug um 17.30 Uhr in Bewegung setzt und durch folgende Straßen führen wird:

Bachovenstraße – Markt – Koblenzer Straße – Renngasse – Eulengasse – Ausdorferstraße – Markt – Mühlenbachstraße – Barbarossastraße – Jahnstraße – Feuer.

Wir bitten alle Eltern, die Kinder mit ihrem  Klassenverband gehen zu lassen und sich nicht zwischen die einzelnen Klassen zu drängen, da die Kolleginnen und Kollegen dadurch die Übersicht über ihre eigene Klasse und auch den Anschluss an die Vorderklasse verlieren. Gerne können sie sich hinter dem Zug (bitte nicht hinter der Klasse Ihres Kindes) anschließen.

Im Anschluss werden wie immer in der Schule die Martinswecken in den einzelnen Klassen durch die Klassenlehrerinnen/ Klassenlehrer verteilt. Die Geschwisterkinder erhalten ihre Wecken wie in jedem Jahr in der Jahnhalle. Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern unbedingt, wo sie nach dem Martinszug abgeholt werden und wohin sie gehen sollen. Wie Sie bereits wissen, bietet der Schulelternbeirat (SEB) auch in diesem Jahr im Anschluss an den Zug Heißgetränke und Würstchen  zum Verzehr an. Der Erlös geht nach Abdeckung der Unkosten an den Förderverein. Für die Organisation und Unterstützung an diesem Tag hat der  SEB bereits  die Eltern der Drittklässler mit einem Hilfeaufruf angesprochen.

In den vergangenen Jahren wurden die Kosten des Martinsumzugs durch den Verkauf der Martinslose finanziert. Dies wollen wir auch in diesem Jahr wieder so halten. Die Kinder der 2., 3. Und 4. Schuljahre bekommen in diesen Tagen Martinslose mit nach Hause, die sie in ihrem Umfeld zu 0,50 € das Stück verkaufen sollen. Sie können die Lose also Eltern, Nachbarn, Freunden und Verwandten zum Kauf anbieten. Den eingenommenen Geldbetrag geben die Kinder in der Schule bei der Klassenlehrerin wieder ab. Hierbei ist jedes verkaufte Los wichtig, denn davon werden die Kosten für St. Martin und das Pferd, die Musikkapellen, die Wecken sowie die Preise für die Martinsverlosung bezahlt. Anders kann der Martinsumzug nicht finanziert werden. Überschüsse aus dem Losverkauf gehen nach Abzug der oben genannten Kosten an den Förderverein. Bitte unterstützen Sie Ihre Kinder beim Verkauf der Lose, damit wir auch in Zukunft diese schöne Tradition beibehalten können.

 

Am 13.11.2016 findet der Infoabend für den Besuch der Weiterführenden Schulen im Anschluss an die Grundschule für die Eltern der 4. Klasse statt. Wir werden diesen Abend gemeinsam mit der Grundschule  Bad Bodendorf in der Aula der Regenbogenschule durchführen und Vertreterinnen der  Realschule + Barbarossaschule, der IGS Remagen und des Rhein-Gymnasiums Sinzig dazu einladen.

Aus gegebenem Anlass bitte ich auf diesem Wege nochmals alle Eltern, deren Kinder in der Betreuenden Grundschule (BGS) oder in der Ganztagsschule (GTS) sind und nicht alleine nach Hause gehen sollen, ihre Kinder pünktlich nach Unterrichtsschluss bzw. Betreuungsschluss in der Schule abzuholen. Häufig kommt es vor, dass Kinder noch weit nach Beendigung der offiziellen Betreuungszeit in der Schule auf die Abholung warten und beaufsichtigt werden müssen. Da die Betreuungskräfte auch ein Recht auf pünktliche Arbeitszeiten haben, bitten wir Sie, die angegebenen Zeiten nicht zu überschreiten.

An dieser Stelle ergeht auch nochmals der Appell an alle Eltern bitte vor dem Schulgebäude auf die Kinder zu warten und sie nicht vor oder in die Klasse zu bringen oder von dort mittags abzuholen.

Die Parkplätze besonders im Innenhof der Jahnhalle sind laut Beschilderung für das Personal der Kindergärten und Schulen vorgesehen. Leider werden diese Plätze immer noch nach wie vor von Eltern genutzt, die ihre Kinder in diese Einrichtungen bringen oder von dort abholen. Dabei werden dort bereits parkende Fahrzeuge „zugestellt“, was schon oft dazu führte, dass Kolleginnen beider Einrichtungen Anschlusstermine nach dem Unterricht nicht pünktlich einhalten konnten. Bereits in früheren Elternbriefen wurde darauf hingewiesen, dass Eltern die Parkplätze am Bolzplatz in der Jahnstraße nutzen können. Ich bitte Sie, hiervon Gebrauch zu machen. Lassen Sie auch bitte die Schulleitungsparkplätze frei, selbst wenn gerade keine Auto dort steht, damit wir, wenn wir die Schule aus dienstlichen Gründen während des Schulmorgens verlassen und später wiederkommen, diese Parkplätze auch nutzen können. Aus diesem Grund sind die Schilder dort angebracht.

Sämtliche Termine, Aktivitäten und Neuigkeiten an unserer Schule können Sie auch jederzeit auf der Homepage unter  www.regenbogenschule-sinzig.de einsehen. Hier werden auch kurzfristige, manchmal nicht zu vermeidende Änderungen eingetragen.

Krankheiten

Bitte melden Sie Ihr Kind im Krankheitsfall morgens telefonisch in der Schule ab und geben Sie ihm eine schriftliche Entschuldigung mit, wenn es die Schule wieder besucht. Informieren Sie uns auch unbedingt umgehend, wenn Ihr Kind an einer ansteckenden Krankheit leidet, damit wir Lehrpersonen und Betreuerinnen sofort darüber informieren können. Dies ist besonders für Kolleginnen wichtig, die vielleicht schwanger sind.

Immer wieder und derzeit aktuell stellen wir in einzelnen Klassen den Befall mit Kopfläusen fest. Sollten Sie eine entsprechende Information in der Klasse Ihres Kindes erhalten, ist es erforderlich, dass Sie die Köpfe Ihrer Kinder mindestens über zwei Wochen regelmäßig kontrollieren (eine einmalige Kontrolle reicht nicht aus!). Bitte informieren Sie die Schule, falls Sie bei Ihrem Kind Läusebefall feststellen. Schicken Sie Ihr Kind erst wieder in die Schule, wenn es frei von Läusen und Nissen (Läuseeiern) ist. Verschiedentlich wurden wir schon aus der Elternschaft darauf hingewiesen, dass es Eltern gibt, die ihre Kinder wissentlich mit Läusen zur Schule schicken, weil sie keine häusliche Betreuung für das Kind haben. Dies ist jedoch rücksichtslos und unverantwortlich allen anderen Kindern, Eltern und Lehrern gegenüber. Ich bitte Sie daher alle um eine verantwortungsvolle Mitarbeit in dieser Angelegenheit, damit wir das Problem gemeinsam in den Griff bekommen. Ich bedanke mich für Ihr Verständnis.

Beurlaubungen

Die Regelungen für Beurlaubungen vom Unterricht sind hinlänglich bekannt. Beurlaubungen sind nur in Ausnahmefällen und vor oder nach den Ferien nur durch die Schulleitung möglich. Die wichtigste Voraussetzung dafür ist allerdings die frühzeitige Beantragung.

Schulunfälle

Denken Sie bitte daran, die Schule auch bei Schulwegunfällen umgehend zu informieren, damit wir eine entsprechende Unfallmeldung an die Unfallkasse schicken können. Dies gilt auch wenn sich vermeintlich leichte Verletzungen am Nachmittag doch als schwerwiegender herausstellen und Sie deshalb  einen Arzt aufsuchen müssen.

Den Ferienplan für das laufende Schuljahr haben Sie bereits erhalten.  Bitte beachten Sie, dass am kommenden Montag (30.10.2017) kein Unterricht stattfindet (Beweglicher Ferientag) und dass sowohl der Reformationstag (31.10.17) als auch Allerheiligen (01.11.2017)  Feiertage sind.

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich noch eine schöne Zeit bis zum Ende des Jahres, in der sicher auch noch viele gemeinsame Klassenunternehmungen in der Adventszeit anstehen.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

(Elke Esper)

Rektorin

 

 

 

Empfangsbestätigung

Ich habe/Wir haben den Elternbrief Nr. 1 vom 26.10.2017 der Regenbogenschule Sinzig erhalten und zur Kenntnis genommen.

 

 

 

_________________            ____________________________

(Name des Kindes)                                           (Unterschriften)

 

_______________________________

(Ort, Datum)

 

 

 

 

 

 

 

 

RegenbogenLogo.gif