Neuer, aber auch bewährter Schulelternbeirat an der Regenbogenschule in Sinzig

hinten: Herr Brohl (Schriftführer) , Herr Dietzmann (stellv. Schulelternsprecher), Herr Janßen (Mitglied im Schulbuchausschuß)

vorne: Frau Gehring (Mitglied im Schulbuchausschuß), Herr Hintz (Schulelternsprecher und Mitglied im Schulbuchausschuß), Herr Segschneider und Herr Haas (beide Mitglied im Schulausschuß)

 

Wir freuen uns auf eine gute und fruchtbare Zusammenarbeit mit nserem Schulelternbeirat!

Die Spielsachen sind da! – Dank an alle Spender beim Sponsorenlauf!

Die Kinder der Regenbogenschule können sich nun über die neuen Spielzeuge freuen.

Der Förderverein hat die Pausenkisten in diesem Schuljahr besonders großzügig aufgefüllt: Softbälle, Springseile, Pferdeleinen, Hula-Hopp-Reifen, Tischtennissets und einiges mehr stehen den Kindern nun für ihre Pausen zur Verfügung.

Damit möchte sich der Förderverein für das große Engagement bedanken, welches die Schülerinnen und Schüler im Frühjahr diesen Jahres beim Sponsorenlauf gezeigt haben, als sie mit enormer Ausdauer für den guten Zweck liefen.

Das ambulante Kinder- und Jugendhospiz in Koblenz, die Kinderkrebsstation Kemperhof in Koblenz sowie der Tier- und Naturfreunde Schwanenteich e.V. konnten sich jeweils über eine große Spende freuen.

Aber auch der schuleigene Förderverein wurde sehr großzügig bedacht. Der gemeinnützige Verein unterstützt die Förderung der Erziehungs- und Bildungsarbeit an der Grundschule Sinzig. Dazu zählt auch die Ausstattung mit Spielmöglichkeiten für die Pause.

Der Förderverein bedankt sich im Namen der Schulgemeinschaft ganz herzlich bei allen Sponsoren, die die Kinder bei diesem sozialen Laufereignis unterstützt haben.

Besuch auf dem Bauernhof

Die dritten Schuljahre  beschäftigen sich im Sachunterricht seit Schuljahresbeginn ausführlich mit dem Thema „Getreide“. Nach vielen theoretischen Lerneinheiten im Klassenraum, die durch vielfältige Anschauungsmittel aus dem Spielzeugbereich und mithilfe kurzer Lernfilme anschaulich gemacht worden sind, steht für jede dritte Klasse auch ein Besuch auf dem Bauernhof an.

 

Am 31.08.2018 machte sich die Klasse 3c mit ihren Lehrerinnen auf den Weg nach Bad Bodendorf, um den Giesenhof zu besichtigen.

Unterwegs entdeckten die Kinder bereits viele Dinge: Auf einem Feld standen noch die Getreidestoppel, während das Nachbarfeld bereits mit Mist gedüngt war, bei einem dritten Feld zeigten sich viele grüne Jungpflanzen. Auch ein Grubber konnte von weitem gesehen werden.

  

Nach einer Picknickpause begrüßte die Landwirtin Birgit Becker die Besucher herzlichst. Zuerst wurde im Hühnergehege ganz anschaulich gezeigt, dass diese Tiere Allesfresser sind. Salat, Gemüse, Käse und Salami: Alles wurde in kürzester Zeit von den Hühnern verspeist, nachdem die Tiere ein kleines Wettrennen zur Verteidigung des erbeuteten Futters gemacht haben.

 

Danach erklärte die Landwirtin die Jahresuhr beim Getreideanbau. Welche Arbeitsschritte sind im Jahresverlauf nötig, um Getreide erfolgreich anbauen und ernten zu können?

Natürlich konnten auch alle Arbeitsgeräte in echter Größe besichtigt werden: Pflug, Grubber, Sämaschine, Egge, Mähdrescher, Ballenpresse und viele Traktoren standen bereit.

Jede einzelne Frage der Kinder wurde von Birgit Becker mit Geduld und Sachwissen in kindgerechter Weise beantwortet.

 

Zum Abschluss durften alle Kinder auf einen großen Traktor klettern und auf dem Fahrersitz Platz nehmen. Auch die zwei Pferde konnten gefüttert und gestreichelt werden.

 

Mit einem großen Dankeschön verabschiedete sich die Klasse 3c und machte sich gutgelaunt auf den Rückweg zur Schule.

 

RegenbogenLogo.gif