Regenbogenschule Sinzig – Schuljahr 2018/2019 – 16.04.2019

Elternbrief Nr. 3

 

Liebe Eltern,

aufgrund einer Rückfrage von Eltern nach einem Pausenvorfall mit körperlicher Auseinandersetzung, die wir sehr ernst nehmen,  mache ich hiermit darauf aufmerksam, dass Sie sich keine Sorge um die Sicherheit Ihrer Kinder während der Pause machen müssen. Unsere Kinder spielen gerne und gut miteinander. Kommt es einmal zu Auseinandersetzungen, sind die Aufsichtspersonen auf dem Schulhof Ansprechpartner für die Kinder und kümmern sich um vorgebrachte Beschwerden.

Des Weiteren werden unsere Kinder im Rahmen des Streitschlichterprojektes dazu angeleitet, Streitigkeiten selbstständig zu lösen und sich ggf. Hilfe bei den ausgebildeten Streitschlichtern zu holen. Aber auch wenn dies nicht gelingt,  sind die Aufsichtskräfte auf dem Schulhof jederzeit ansprechbar.

Eine gesunde Streitkultur ist für die Kinder wichtig und gehört zum Leben in der Gemeinschaft dazu. Sie dient dazu, dass Kinder sich selbstständig und in angemessener Form mit Konfliktsituationen auseinandersetzen. Sollte dies in körperliche Auseinandersetzungen münden, was nicht alltäglich und auch nicht gewünscht ist, jedoch vorkommen kann, sind jederzeit erwachsene Ansprechpartner da, die die Kinder um Hilfe bitten können und die sich der Situation annehmen.

Sie als Eltern können unsere Arbeit dahingehend unterstützen, dass Sie Ihren Kindern vermitteln, dass Streiten nicht unbedingt schön, aber manchmal trotzdem wichtig ist, jedoch auf der Wortebene ausgetragen werden soll  und nicht in körperlichen Auseinandersetzungen (Schlägen) enden darf, bei denen Kinder zu Schaden kommen. Auch die Empfehlung und die Bereitschaft sich Hilfe bei Erwachsenen zu holen, wenn sie selbst keine Lösung in Auseinandersetzungen finden, sollten Sie Ihren Kindern mit auf den Weg geben.

Wenn sowohl Sie zu Hause als auch wir in der Schule die Kinder gemeinsam und regelmäßig an diese Vorgehensweise erinnern, werden wir die Ziele einer gesunden Streitkultur ohne körperliche Auseinandersetzungen sicher weiter an unserer Schule umsetzen, ausbauen und etablieren  können.

Ihre Fragen, Sorgen oder Anregungen zu diesem Thema sind uns daher jederzeit wichtig um dieses Vorhaben zusammen zu erreichen.

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich nochmals schöne und erholsame Ostertage.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

(Elke Esper)

Rektorin

 

‚Der Affe im Kühlschrank‘ an der Sinziger Grundschule

Am 8.3.2019 kam der Autor Markus Schnurpfeil an unsere Schule. Er las sechs Klassen das Buch „Die Affen im Kühlschrank“ vor. Die Kinder lernten einen Affen kennen, der in einem Kühlschrank wohnt. Dort malt er mit den Fingern verschiedene Wörter in die Butter. Dabei fallen ihm verschiedene Besonderheiten auf, die auch immer unterschiedlich schmecken. Die Kinder machten sich ebenfalls auf die Suche verschiedene Wörter zu erforschen und zu entdecken. Sie verfolgten begeistert die lustigen Ideen des Affen. An dieser Stelle möchten wir uns bei Markus Schnupfeil für das Vorstellen des Buches bedanken.

Regenbogenschule Sinzig – Schuljahr 2018/2019 – 19.03.2019

Elternbrief Nr. 2

 

Liebe Eltern,

nachstehend einige Informationen zu Neuerungen an unserer Schule und  Terminen für die Zeit bis zu den Osterferien.

Bereits seit 2. Januar 2019 haben wir mit Frau Christina Böhm eine neue Sekretärin im Sekretariat unserer Grundschule. Wir wünschen Frau Böhm einen guten Start und dass sie sich an der Regenbogenschule wohlfühlt. Die bisherige Sekretärin, Frau Beate Jüliger, arbeitet nun im Rathaus der Stadt Sinzig. Auch ihr wünschen wir einen guten Start an ihrer neuen Wirkungsstätte.  Leider wurden die Bürostunden für das Sekretariat durch den Schulträger gekürzt, sodass unser Schulbüro nun nur noch vormittags von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr besetzt ist. Ich bitte Sie, dies zu berücksichtigen, wenn Sie dort  etwas zu erledigen haben. Auch telefonisch sind wir nachmittags nicht immer zu erreichen. Bitte beachten Sie auch, dass Sie Schulbescheinigungen etc. nicht immer am gleichen Tag bekommen können. Sagen Sie daher bitte frühzeitig im Büro Bescheid, wenn Sie eine Bescheinigung oder einen Nachweis brauchen. Sie werden nicht am gleichen Tag ausgestellt, sondern Ihrem Kind am nächsten Tag mitgegeben.

Zum Abschluss unserer Lesewoche (25.03.2019 – 29.03.2019) findet am Freitag, 29.03.2019 vormittags ein Lesefest an unserer Schule statt. An diesem Tag  werden u. a.  Ausstellungen zu den Leseprojekten in den Klassen gezeigt. Die Eltern der Erstklässler können ab 11.10 Uhr bis 12.00 Uhr die Präsentationen in den Klassen ihrer Kinder besuchen. Die Öffnungszeiten der Ausstellungen in den 2., 3. und 4. Klassen teilen Ihnen die einzelnen Klassenlehrerinnen und  -lehrer mit. In der Zeit von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr  bietet der Schulelternbeirat zudem für alle Besucher einen Kaffee- und Kuchenverkauf in der Aula an. Kinder, deren Eltern nicht in die Schule kommen, können sich ebenfalls Kuchen kaufen, wenn sie Geld dabei haben. Schulschluss für die 1. Klassen ist an diesem Tag wie üblich um 12.00 Uhr, für die 2., 3. und 4. Klassen um 13.00 Uhr. Damit endet dann auch das Lesefest. Das Finale für die Teilnehmer an unserem Lesewettbewerb ist bereits einen Tag vorher am 28.03.2019. Für die Finalfeier am Nachmittag werden die Eltern der Finalisten mit einem gesonderten Schreiben eingeladen.

Am Donnerstag, 11.04.19 machen die Kinder der Klasse 1 / 2 ihr Laufabzeichen im Rhein-Ahr-Stadion (bei schlechtem Wetter in der Rhein-Ahr-Halle), am Freitag, 12.04.19 findet das Laufabzeichen für  die Kinder der Klasse 3 / 4 auf dem Mühlenberg statt (bei schlechtem Wetter in der Rhein-Ahr-Halle). Zum genauen Ablauf erhalten Sie einen gesonderten Elternbrief. Auch ein Helferaufruf für die beiden Tage wird noch erfolgen.

Aus gegebenem Anlass erinnere ich nochmals an den Termin der Osterferien, die vom 18.04.19 (Gründonnerstag = beweglicher Ferientag) bis zum 01.05.2019 (= gesetzlicher Feiertag) dauern. 1. Schultag nach den Osterferien ist Donnerstag, der 02.05.2019, 8.00 Uhr.

 

Handys in der Schule

Da immer mehr Grundschüler ein Handy zur Verfügung haben und aus aktuellem Anlass weise ich darauf hin, dass auf dem Schulgelände der Grundschule die Benutzung von Handys für unsere Schüler verboten ist. Dies ist insbesondere aus Datenschutzgründen erforderlich, denn es dürfen weder Film-, Bild- noch Tonaufnahmen z. B. in der Pause von den Kindern oder von Unterrichtssequenzen gemacht werden. Da dies bereits vorkam, aber glücklicherweise früh genug bemerkt wurde, weise ich darauf hin, dass im Wiederholungsfall das Handy bis zum Schulschluss des laufenden Tages im Schulbüro abgegeben werden muss und erst mittags dort (im Einzelfall durch die Eltern) wieder abgeholt werden darf. Wenn Sie als Eltern der Meinung sind, dass Ihr Grundschulkind für Notfälle auf dem Schulweg unbedingt ein Handy in der Tasche haben muss, ist das natürlich Ihre Entscheidung. Dem Kind muss aber klar sein, dass es das Handy in der Schule weder zum Fotografieren noch für Videoaufnahmen noch zum Telefonieren nutzen darf. Dies gilt auch für die neuen Handyuhren, mit denen unbemerkt Ton- und Bildmitschnitte angefertigt werden können. Zum Schutz unserer Schülerinnen und Schüler sowie der Kolleginnen und Kollegen sind diese Uhren in der Schule verboten. Auf keinen Fall dulden wir, dass ein Kind mit seinem Handy ohne Wissen der Lehrkraft die Eltern anruft (wie bereits einmal geschehen), um abgeholt zu werden, weil es sich nicht wohl fühlt. Ob ein Kind abgeholt werden soll oder nicht, entscheiden ausschließlich  die Lehrkräfte, die dann auch den Anruf bei den Eltern durch das Sekretariat veranlassen.

Unsere Kinder sind sich noch nicht über die Persönlichkeitsrechte von Mitschülern, Eltern und Lehrpersonal bewusst und benutzen Handys und Handyuhren recht unbedarft. Daher ist es unsere Pflicht, im Rahmen der neuen Datenschutzbestimmungen darauf zu achten, dass diese Persönlichkeitsrechte während des Schulbetriebs und auf dem Schulgelände gewahrt bleiben. Ich bitte daher für oben genannte Regelung  um Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung, da dadurch auch Ihr Kind vor unberechtigtem Datenabgriff geschützt wird.

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich eine schöne Frühlings- und  Osterzeit sowie erholsame Osterferien.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

(Elke Esper)

Rektorin

 

Empfangsbestätigung

Ich habe / Wir haben den Elternbrief Nr. 2 vom 19.03.2019 der Regenbogenschule Sinzig erhalten und zur Kenntnis genommen.

 

 

_________________             ____________________________            __________________

(Ort, Datum)                                          (Name des Kindes)                                             (Unterschrift/en)

 

 

 

 

RegenbogenLogo.gif